Konjunkturstärkungsgesetz 2020

Maßnahmen zur Entlastung der UnternehmerInnen

Am 22. Juni hat die Regierung das Konjunkturstärkungsgesetz 2020 mit zahlreichen, zum Teil beachtenswerten Maßnahmen zur Entlastung der UnternehmerInnen in die Begutachtung geschickt. Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

Verlustrücktrag

Können Verluste aus den Einkünften des Jahres 2020 nicht mit anderen Einkünften ausgeglichen werden, dürfen diese einmalig bis zu einer Höhe von EUR 5 Mio. im Rahmen der Veranlagung 2019 (sowie unter bestimmten Voraussetzungen auch 2018) als Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastung abgezogen werden.

Diese Möglichkeit gilt sowohl für Körperschaften als auch für betriebliche Einkünfte von natürlichen Personen und kann bereits vor der Veranlagung 2020 in Anspruch genommen werden.

Dadurch kann nachträglich die Steuerlast für 2018 und 2019 durch Verluste des Jahres 2020 gemindert werden.

Degressive Abschreibung

Bisher musste eine Abschreibung linear erfolgen. Das Konjunkturstärkungsgesetz 2020 sieht für Wirtschaftsgüter, die nach dem 30.6.2020 angeschafft oder hergestellt werden, die Möglichkeit von fallenden Jahresbeträgen nach einem unveränderlichen Prozentsatz von höchstens 30 % des jeweiligen Restbuchwertes vor.

Ausgenommen sind

  • immaterielle und gebrauchte Wirtschaftsgüter,
  • Gebäude samt Mieterinvestitionen,
  • PKW und Luftfahrzeuge,
  • Anlagen zur Förderung, Transport und Speicherung fossiler Energie.

Der Übergang von degressiver zu linearer Abschreibung ist zulässig, nicht jedoch umgekehrt.

Durch diese Maßnahmen sind die steuerlichen Abschreibungen im Jahr der Investition höher und sinken gegen Ende der Nutzungsdauer. Daraus resultiert eine Steuerstundung, die mit zunehmender Nutzungsdauer höher ausfällt.

Vorgezogene Abschreibung

Gebäude, die nach dem 30. Juni 2020 angeschafft oder hergestellt wurden, können im ersten Jahr in Höhe des 3-fachen Prozentsatzes (im 2. Jahr 2-fach) abgeschrieben werden.

Die Halbjahresabschreibung ist für die vorgezogene Abschreibung nicht anzuwenden.

Gebäude, die betrieblich genutzt werden:

1.     Jahr Abschreibung 7,5 % 3 mal 2,5 %
2.     Jahr Abschreibung 5,0 % 2 mal 2,5 %
3.     Jahr Abschreibung 2,5 %

Gebäude, die zu Wohnzwecken genutzt werden:

1.     Jahr Abschreibung 4,5 % 3 mal 1,5 %
2.     Jahr Abschreibung 3,0 % 2 mal 1,5 %
3.     Jahr Abschreibung 1,5 %

Änderungen in den Progressionsstufen

Der Eingangstarif zur Einkommensteuer wird rückwirkend von 25% auf 20% gesenkt. Das betrifft die Einkommensstufe zwischen 11.000 und 18.000. Für Lohnsteuern gilt, dass Dienstgeber diese Begünstigung im Rahmen einer Aufrollung berücksichtigen werden.

Dadurch reduziert sich die Einkommensteuer 2020 um maximal Euro 350 im Jahr

Gleichzeitig bleibt der Höchststeuersatz von 55 % für Einkommen ab 1 Mio. für weitere 5 Jahre aufrecht.

Steuerstundungen

Steuerstundungen, die nach dem 15. März 2020 bewilligt wurden und mit 30. September fällig werden würden, werden antragslos und automatisch bis 15. Jänner 2021 gestundet. Diese Verlängerung gilt unter Einbeziehung jener Abgaben, die spätestens bis 25. September 2020 auf dem Abgabenkonto verbucht wurden.

Ratenzahlungen

Beantragte Ratenzahlungen über einen Zeitraum von 12 Monaten sind von der Abgabenbehörde zu bewilligen und bei fristgerechter Zahlung gegebenenfalls um weitere 6 Monate zu verlängern.

Landwirtschaft

Weitere Maßnahmen betreffen die Landwirtschaft und beinhalten Änderung der Buchführungsgrenzen und den entsprechenden Gewinnermittlungsarten, sowie außerordentliche Waldnutzung und Kalamitätsnutzung in der Forstwirtschaft.

Investitionsprämie

Als weitere Maßnahme zur Förderung der Investitionstätigkeit soll befristet für den Zeitraum 1. September 2020 bis 28. Februar 2021 eine Investitionsprojekt in Höhe von 7 % oder 14 % eingeführt werden. Näheres erfahren Sie hier.

Auf den Punkt gebracht:

Das Konjunkturstärkungsgesetz sieht viele Entlastungen sowie Förderungen für Unternehmer jeglicher Branchen vor. Gerne helfen Ihnen unsere KPS Expertenteams aus den verschiedenen Branchen, dieses optimal für Sie zu nutzen!

Melde Sie sich bei uns!

Drucken