Achtung vor Internet-Betrügern & Fake-Mails im Namen des BMF – FinanzOnline

Liebe Kunden!

Wir möchten Sie hiermit wieder vor Fake-E-Mails warnen, die angeblich vom BMF/FinanzOnline verschickt werden. Dabei wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt, dass Ihre Steuerrückerstattung zurückerstattet wird, und Sie mit einem Klick auf einen Link die Transaktionen genehmigen müssen.

ACHTUNG: Bitte nehmen Sie sich in Acht vor solchen Fake E-Mails und klicken Sie auf keine Links!! Die E-Mails werden über die Absenderadresse “finanzOnline@bmf.gv.at” versendet, welche keine gültige Mailadresse des Finanzamts darstellt! Das Finanzamt fordert niemanden auf, Transaktionen über einen Link freizugeben!

Der Link führt zu einer täuschend echten FinanzOnline-Seite, bei der Sie aufgefordert werden, Ihre Kreditkartendaten einzutragen.

Hier gelangen Sie zur Seite des BMF, wo Sie auch einen Auszug finden, wie das E-Mail aussehen kann.

Bitte leiten Sie uns solche E-Mails nicht weiter, um die Verbreitung zu verhindern.

Dies betrifft auch Fake-Rechnungen – Wir haben hier dazu berichtet.

Drucken